· 

Selbstgemachter Zwiebelsaft

Husten ist ein wichtiger Reflex zur Reinigung der Atemwege. Ein anhaltender Husten kann Ursache zahlreicher Erkrankungen und sehr anstrengend sein. Zwiebelsaft ist ein altbewehrtes Hausmittel gegen lästigen Husten und kann ganz einfach selbst gemacht werden.

 

Die Zwiebel ist als traditionelles Hausmittel bei Halsschmerzen, Ohrenschmerzen und Insektenstichen (EMA) bekannt und wird seit Jahrhunderten verwendet. Sie soll der Überlieferung nach entzündungshemmend, keimabtötend, antibakteriell und schmerzlindernd wirken.

Zutaten

1 mittelgroße Zwiebel

 

4 bis 6 Esslöffel Zucker (oder Honig)

 



Zubereitung

 

  1. Schneiden Sie die Zwiebel in möglichst kleine Würfel und geben Sie diese in eine Schale.
  2. Geben Sie danach etwa 4 bis 6 gehäufte Esslöffel Zucker (oder Honig) hinein und verrühren das Ganze. Decken Sie die Schale mit einem Teller ab.
  3. Lassen Sie das Ganze ein paar Stunden arbeiten bis sich der Sirup gebildet hat. Dann können Sie sich den Sirup abgießen und einnehmen

 

 

 

Den Zwiebelsaft kann man mehrmals täglich ohne Bedenken einnehmen, wenn man keine Allergien dagegen hat. „Zwiebelsaft“ hört sich jetzt nicht gerade lecker an, er ist auch keine Delikatesse, aber durch die Süße leckerer als die meiste Medizin.